Last Updated:

Dieses Mal in KDE: Plasma 5.23

Plasma - 25th Anniversary Edition - 25 Jahre der Großartigkeit

Die Jubiläumsversion von Plasma bringt in Version 5.23 neue Designs, Funktionen und Verbesserungen für den klassischen freien Desktop.

Disclaimer: Translation of this KDE announcement about Plasma 5.23. Follow the blue string for the original. 

Dieses Video wird über unsere Peertube-Instanz bei tchncs.de eingebunden.

Video eingebettet mit Peertube

Vor 25 Jahren sandte Matthias Ettrich eine E-Mail zur Newsgroup de.comp.os.linux.misc und erläuterte ein Projekt, an dem er arbeitete. Die neueste Inkarnation des Resultats dieser E-Mail (plus ein Vierteljahrhundert rastloser Experimente, Entwicklungen und Innovationen) ist just in KDE's Repositorien gelandet.

Dieses Mal erneuert Plasma seinen "Look" und Sie bekommen nicht nur neue Hintergrundbilder, sondern auch eine Brise frischer Luft mit einem aktualisierten Theme: Breeze - Blue Ocean. Das neue Breeze-Theme macht KDE Apps und Tools nicht nur attraktiver, sondern auch benutzerfreundlicher - auf Desktop sowie Smartphone und Tablet gleichermaßen.
Selbstredend, gutes Aussehen ist nicht alles, was Sie von Plasma 5.23 erwarten können: Extra Geschwindigkeit, erhöhte Zuverlässigkeit und neue Funktionen haben ebenso ihren Weg in App-Starter, Softwaremanager, Wayland und die meisten übrigen Plasma Tools und Werkzeuge gefunden.
Lesen Sie weiter für alle Details, warum das neue Plasma 5.23 einer großen Feierlichkeit würdig ist:

👀 Aussehen

Abgesehen vom neuen Hintergrundbild wird das neue Theme das erste sein, was Sie bemerken. Breeze — Blue Ocean verbessert das Aussehen Plasmas und macht Bedienelemente intuitiver. Aktive Elemente in einem Dialogfenster werden beispielsweise “beleuchtet”, wenn das Fenster fokussiert wird, Kästchen sind mit Häkchen versehen und Rundknöpfe erstrahlen wie Glühlampen. Bildlaufleisten und Auswahlfelder sind größer, was sie auf Touchscreens angenehmer macht, wurden aber neu entworfen, um auf Desktops und Laptops immer noch gut auszusehen.
Neben anderen Dingen bereichern einige weitere Details den Desktop mit Glanz und Stil. Beispielsweise sehen Sie nun ein drehendes Zahnrad beim Öffnen einer App oder beim Warten auf das Ende eines Prozesses. Desktop Widgets haben nun einen verwaschenen Hintergrund und werden hervorgehoben, wenn Sie diese nahe an das Panel heranbewegen.
Subtile Details wie diese verbessern nicht nur das Aussehen des Desktops, sondern dienen Ihnen gleichsam als unterbewusstes Feedback, mit Hinweisen darauf, was aktiv ist, was nicht und wie die verschiedenen Elemente auf dem Plasma Desktop mit Ihnen und einander interagieren werden.

🛠 Systemeinstellungen

… Und während wir über Plasma's neuen Look reden, müssen wir auch Neuigkeiten in Systemeinstellungen erwähnen. Unter Erscheinungsbild > Globales Design > Farben werden Sie eine neue Option finden, die Sie die Akzentfarben des Desktops wählen lässt. Akzentfarben sind die Farben markierter Elemente in Ausklappmenüs (drop-down menus) und Listen, Hintergründe von Icons selektierter Apps im Panel, die Balken in Fortschrittsanzeigen, die Hintergründe von Kästchen (checkboxes) und Rundknöpfen (radio buttons) und so weiter.

Sagen wir, Sie wollen statt des kühlen Blaus von Plasma's Standard-Farbschema lieber für alles ein heißes Pink: dann ist dies gar die erste Auswahl auf der Liste. Oder vielleicht bevorzugen Sie eine gewisse chamäleonartige Distro und ein intensives Grün ist Ihr Ding? Kein Problem. Um sicherzustellen, dass Ihre Farben zu jenen des Gesamt-Designs passen, klicken Sie einfach auf Use accent color: From current color scheme und Einstellungen werden für Sie zurückgesetzt (Anm. der Redaktion: Zeichenketten noch nicht ins Deutsche übersetzt, Stand: 5.23.5).
Apropos zurücksetzen, die Änderung Ihrer Bildschirmauflösung kann zu einem unbenutzbaren Desktop führen. Deshalb bekommen Sie nun einen Countdown: Wenn Sie unter Systemeinstellungen > Anzeige und Monitor > Anzeige-Einrichtung eine Auflösung wählen und die Schaltfläche Anwenden drücken, erscheint ein Dialogfenster mit einem Countdown. Wenn Sie nach 30 Sekunden nicht die Schaltfläche Behalten drücken (etwa weil Ihr Desktop nicht mehr reagiert), wird Ihr System auf die sichere Originalauflösung zurückgesetzt. Und dies ist nur eine der Maßnahmen, wie wir Sie vor versehentlichen Konfigurationsunfällen schützen.
Denn es ist eines unserer Hauptanliegen, Ihr System sicher am Laufen zu halten. Deshalb warnen wir Sie stets, wenn Sie im Begriff sind, Daten unbemerkt zu teilen. Zum Beispiel Nachtfarben: dort können Sie Ihren Standort verwenden, um die Farbtemperatur Ihres Bildschirms automatisch an die Tageszeiten anzupassen. Die Seite Nachtfarben  in den Systemeinstellungen teilt Ihnen mit, wenn Sie Ihren  Standort mit dem Dienst eines Drittanbieters teilen, der lokale Daten bezüglich Sonnenauf- und Untergang in Ihrem Gebiet bereitstellt, und wer der Drittanbieter ist. Ebenso wird die Seite Benutzer-Feedback nun eine Chronik der Daten anzeigen, die Sie mit KDE geteilt haben. Hinweis: Benutzer-Feedback ist standardmäßig deaktiviert. Sie müssen dieses explizit und ganz bewusst aktivieren, bevor Daten Ihr System verlassen.
Weiterhin wollen Sie vielleicht Ihren Bluetooth-Adapter im Auge behalten. Daher können Sie dessen Status bei Anmeldung festlegen. Ihre Optionen lauten Bluetooth aktivieren, Bluetooth deaktivieren undVorherigen Status merken.
Falls Sie sich schwertun, alle Optionen zu finden, die Sie brauchen, keine Sorge! Wir haben dies einfacher gestaltet, indem viele Schlüsselwörter zur Suche hinzugefügt wurden. Geben Sie einfach den Begriff in die Suchleiste ein und Systemeinstellungen zeigt Ihnen alle relevanten Optionen an.

🚀 Kickoff

Natürlich wollen Sie Ihre Apps erreichen, sobald Sie alles konfiguriert haben. Das geht mit Kickoff, das Startmenü, welches bei Plasma standardmäßig am linken unteren Bildschirmrand lebt. Kickoff wurde bereits vor einigen Versionen massiv überholt, aber wir haben den Code in großen Teilen erneut geschrieben, um Kickoff schneller und bequemer zu machen.
Neue Optionen gibt es natürlich auch. Beispielsweise kann Kickoff nun mit dem neuen Knopf rechts oben angepinnt werden, damit das Startmenü nicht mehr automatisch verschwindet. Bei Klick auf die Schaltfläche Startmenü konfigurieren links neben dem Pin können Sie nun eine Listen- oder Rasteransicht wählen und die Schaltflächen für die Sitzungsverwaltung konfigurieren (Abmeldung, Neustart etc).
Überdies haben wir Kickoff touch-freundlicher gemacht: wenn Sie es mit dem Finger berühren und halten, öffnet sich Kickoff's Kontextmenü.

📶 Systemabschnitt

Sie finden den Systemabschnitt standardmäßig am rechten unteren Bildschirmrand. Der Systemabschnitt ist wichtig, da er Dinge enthält, die man gern im Auge behält, wie etwa Benachrichtungen, Lautstärke, Netzwerkstatus etc. Da der Systemabschnitt für viele Benutzer ein immens wichtiger und im wahrsten Sinne des Wortes ikonischer Teil des Plasma-Desktops ist, wurde seine Benutzbarkeit und die seiner Widgets verbessert.
Ein Widget ist etwa die Zwischenablage. Die Zwischenablage wurde in mehrfacher Hinsicht verbessert, beispielsweise enthält sie nun standardmäßig die 20 letzten Einträge und ignoriert Textmarkierungen, die nicht explizit kopiert wurden. Dies gibt Ihnen eine größere Auswahl für Kopiervorgänge und verschlankt zugleich die Liste durch das Entfernen versehentlicher Einträge. Um weiter aufzuräumen, können Sie nun auch ausgewählte Einträge vom Popup der Zwischenablage durch Drücken von Entfernen  aus der Liste löschen. Apropos Kopieren und Einfügen, Sie können nun bequem den Text von Benachrichtigungen mit Strg + C kopieren.

Neuerdings unterscheidet das Lautstärke-Applet zwischen Apps, die derzeit Audio wiedergeben oder aufnehmen und das Widget Media Player zeigt stets die Albuminformationen mitsamt des verwaschenen Hintergrunds an, während ein Lied abgespielt wird. Außerdem haben wir eine einfache Möglichkeit hinzugefügt, Energieprofile vom Widget Akku und Bildschirmhelligkeit aus zu wechseln. Sie können zwischen “Energiesparen”, “ausbalanciert” und “Leistung” wählen.
Was das Widget Netzwerk betrifft, Plasma zeigt nun mehr Details zum derzeit aktiven Netzwerk und Sie können die Geschwindigkeit für kabelgebundene Ethernet-Verbindungen nun manuell einstellen. Das Applet unterstützt nun auch zusätzliche Einstellungen und Protokolle für die Authentifizierung von OpenVPN-Verbindungen und die Deaktivierung von IPv6.

🎞 Wayland

Plasma unter Wayland voll funktionstüchtig zu machen, ist eine Priorität für die KDE Community. Wayland ist ein Protokoll, das den Entwicklern von Plasma ungeahnte Möglichkeiten für den Desktop eröffnet, Verbesserung der Leistung, erhöhte Stabilität und neue Funktionen, wie etwa jene, die für Geräte mit Touchscreens nötig sind.
In dieser Ausgabe zeigt der Cursor nun ein animiertes Icon-Feedback beim Starten von Apps und wir haben eine neue Animation für die Bildschirmrotation mobiler Geräte hinzugefügt, wie etwa Smartphones, Tablets und hybride Laptop- und Tabletcomputer. Übrigens, der Tablet-Modus in Wayland vergrößert Icons des Systemabschnitts, wodurch sie auf Touchscreens leichter zu treffen sind. Der Systemabschnitt wird Sie darüber hinaus benachrichtigen, wenn der Bildschirm aufgenommen wird, und Ihnen die Möglichkeit zum Abbruch geben.
Während wir die volle Wayland-Unterstützung für Desktop und Applikationen erreichen, unterstützen wir ebenso das vorläufige XWayland-Protokoll und, in Plasma 5.23, können Sie nun per Mittelklick Objekte einfügen und per Drag-and-Drop zwischen nativen Wayland- und XWayland-Apps verschieben.

🎁 Weitere Neuerungen

  • Discover, Plasma's Appstore, lädt nun schneller und ist transparenter, da es die Quelle von Programminstallationen direkt innerhalb der Installieren-Schaltfläche anzeigt - die volle Beschreibung zu lesen ist nicht nötig.
  • Falls Sie mehr als einen Monitor haben, werden Multi-Monitor-Layouts nun glücklicherweise über X11- und Wayland-Sitzungen hinweg gespeichert.
  • Falls mal etwas schiefgeht, warnt DrKonqi, unsere Anwendung für das Senden von Feedback, nun wenn eine App ohne Betreuer ist.
  • Um Fenster von unnötigen Schaltflächen zu befreien, wird die Fragezeichen-Schaltfläche der Titelleiste in Dialogen und Sytemeinstellungen standardmäßig versteckt.
  • Wo es gerade um das Entfernen unnötiger Komponenten geht, passwortlose Konten ohne Autologin zeigen nun eine simple Anmelden-Schaltfläche ohne Eingabefeld für ein Passwort (wozu auch?).
  • Und wie immer haben wir die Gesamtstabilität verbessert, indem wir selbst die flüchtigsten Käfer aufgespürt haben, die Ihr System zum Absturz bringen konnten.

… Und es gibt noch so viel mehr zu entdecken. Wenn Sie alle Änderungen sehen möchten, werfen Sie doch einen Blick auf das gesamte Änderungsprotokoll von Plasma 5.23 - 25th Anniversary Edition.

 

Comments