Last Updated:
Coverbild: Plausible Analytics

About: Plausible und Publii

Plausible wird als Plugin für Publii angeboten. Wir zeigen wie es geht und wie es aussieht.

Plausible ist eine schlanke Variante zu Matomo - alias Piwik - von Google Analytics ganz zu schweigen. Wir zeigen Ihnen hiermit, was wir sehen, damit Sie sehen, was wir sehen. Spoiler: das ist nicht viel, aber genug.

Plausible ist Open-source, datensparsam und Cookielos

Plausible ist natürlich Open-source, denn s3nnet ist all about open-source.
Außerdem ist es sehr datensparsam, IP-Adressen bekommt man dort keine zu sehen.
Darüber hinaus funktioniert Plausible cookielos, also ohne ID auf dem Rechner des Anwenders, was es nach TTDSG §25 Absatz 2 als nicht zustimmungspflichtig qualifiziert - man braucht sich also nicht per Cookie-Banner die Einwilligung des Surfers für die Besucherzahlmessung einholen.

Plausible ist schlank und konzentriert such auf das Wesentliche

Das einzubettende Skript von Plausible ist sehr schlank - besonders im Vergleich zu populären Alternativen wie beispielsweise Google oder Matomo, ehemals Piwik:

Zum Vergleich:

Was Plausible sieht

Hier unsere supergeheimen Stats über unsere Seite:

Mehr gibt es nicht zu sehen - keine IP-Adresssen und nix.
Im Wesentlichen lediglich woher die Leute kommen, welche die eigene Seite besuchen und welche Seite sie genau womit besuchen - schließlich will niemand seine Artikel ins vielbesagte Off schreiben - oder für den völlig falschen Formfaktor.

Wie man Plausible installiert

Das ist einfach und wird hier geschildert:

Publii Plugin installieren

Interessant ist, dass es die Vorauswahl-Knöpfe seit Publii 0.39 nicht mehr gibt.
Wer also Plausible ohne in Europa nicht notwendiges Einverständnis verwenden möchte, sollte die Cookie-Banner-Integration nicht aktivieren.

Andernfalls ist eine Erstellung der Cookie-Gruppe "Analyse" (Name frei wählbar) per Bindung an die Cookie-Art analytics notwendig. Jedoch wird Plausible dann erst per Opt-In aktiviert, aber nicht standardmäßig. Wünschenswert wäre allerdings eine Rückkehr der vorher möglichen Vorauswahl, so wäre es beispielsweise möglich, Analytics per Opt-Out zu deaktivieren, während selbige stardardmäßig aktiviert wären.

Fazit und Verfügbarkeit

Plausible und Publii sind kostenlos verfügbar, freuen sich aber über Spenden.
Außerdem ergänzen sie sich sehr gut, da beide nach Datensparsamkeit streben und das eine per Cookie-Banner gut in das andere integriert ist. Allerdings wünschen wir uns die Möglichkeit zurück, einzelne Cookie-Gruppen vorauszuwählen, damit die Besucher die Möglickeit eines Opt-Out haben.
Übrigens wird unsere Plausible-Instanz - wie auch unsere Peertube-Instanz - freundlicherweise von tchncs.de beherbergt. Wer das datenschutzfreundliche Tracking auf unserer Seite mittels Plausible unterbinden will, kann einfach per Noscript das Skript von tchncs.de deaktivieren.

 

Comments