Last Updated:

Publii Tricks: Tweets mit Genehmigung einbetten via Twitframe.com

Tweets lassen sich zwar problemlos mit Publii einbetten, mit Genehmigung des Besuchers klappt dies allerdings nur per Iframe, was Twitter nicht unterstützt. Doch mittels des Twitter Proxys Twitframe gelingt auch das.

Youtube-Videos zum Beispiel können in Publii so konfiguriert werden, dass sie nur geladen werden, wenn der Besucher das Funktionalitätscookie freigibt:

Dies geschieht unter Site settings > Privacy Settings.
Andernfalls sieht der Besucher nur einen Platzhalter mit einer Beschreibung und einer Schaltfläche zum Freischalten des Videos:

Um dieses Prinzip auch mit Tweets umzusetzen, braucht es Einbettungscodes mit Iframes, diese werden von Twitter aber nicht unterstützt. Wird der Standard-Einbettungscode von Twitter verwendet, lädt der Tweet in jedem Fall - ohne Genehmigung des Besuchers.
Twitframe arbeitet als Proxy und generiert Twitter-Iframes gewissermaßen as a Service. Dafür muss lediglich die URL des Tweets im Einbettungscode von Twitframe eingefügt werden:

<iframe border=0 frameborder=0 height=250 width=550
 src="https://twitframe.com/show?url=https%3A%2F%2Ftwitter.com%2Fjack%2Fstatus%2F20"></iframe>

... wird zu:

<iframe border=0 frameborder=0 height=250 width=550
 src="https://twitframe.com/show?url=https://twitter.com/maarveo/status/1615461496527486977"></iframe>

Voilà, schon lassen sich Tweets beispielsweise an das Funktionalitätscookie binden.

 

 

Comments